Freitag, 6. Juli 2018

Urlaub an der kroatischen Adria: Einkaufstrip nach Venedig

Wer in Istrien an der kroatischen Adria seinen Urlaub verbringt und die Anreise mit dem Fährschiff via Venedig gewählt hat, der sollte in der Lagunenstadt ein paar Stunden Aufenthalt für einen Einkaufsbummel einplanen. Diejenigen, die den Nachtzug von München nach Rijeka gewählt haben, sollte vielleicht einen Ausflug über die Adria erwägen. In etwas mehr als drei Stunden gelangt man mit Venezia Lines (venezialines.com) oder Atlas (atlas-croatia.com) von diversen Hafenstädten Istriens aus nach Venedig. Günstigster Fährtarif wäre €63, realistischer ist jedoch ein Preis von etwa €72. Die meisten Fähren verlassen die kroatische Küste morgens zwischen 7 und 8 Uhr und erreichen Venedig kurz vor Mittag. Gegen 17 Uhr geht es wieder zurück an das jenseitige Adria-Ufer.
Die wichtigste Einkaufsstraße Venedigs ist die Straße Piazza San Marco, welche die Fortsetzung des berühmten Markusplatzes bildet. Dort findet man praktisch alle bekannten Luxusmarken (Hermès, Gucci, Louis Vuitton, Prada etc.). Auf einer Brücke wird der Rio de S. Moise überquert und die Shopping-Meile setzt sich in der Calle Larga XXII Marzo fort. Auch ein Blick in die eine oder andere Seitenstraße kann sich lohnen. Wer ein typisch venezianisches Souvenir mitnehmen möchte, sollte sich die Geschäfte mit Murano-Glas vornehmen. Es spricht natürlich nichts dagegen sich ein paar Sehenswürdigkeiten anzusehen, wenn man schon mal da ist, jedoch ist die Stadt hoffnungslos mit Touristen überlaufen. Wer also nicht nur zum Einkaufen kommt, sollte seinen Besuch sorgfältig planen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen