Dienstag, 19. Juni 2018

Kaviarlöffel

Wer bei Fortnum & Mason den Oscietra Caviar Hamperling bestellt, erhält nicht nur 30 Gramm Oscietra Kaviar, sondern auch einen passenden Perlmutt-Löffel. Leider aber werden die Hamper­lings bekanntermaßen nur in London ausgeliefert. Folglich muss man außerhalb Londons und erst recht „auf dem Kontinent“ auf einen anderen Kaviar-Lieferanten zurückgreifen. Groß ist die Aus­wahl auf der Produzentenseite leider nicht: Desietra in Fulda (desietra.de), Caviar House & Prunier (www.caviarhouse-prunier.com), Grüll in Salzburg (gruell-salzburg.at) und das Tropenhaus Frutigen in der Schweiz (tropenhaus-frutigen.ch, auch unter coopathome.ch erhältlich). Es gibt natürlich noch verschiedene Händler und Verkaufsstellen, von denen sich Caviar Tresor (caviartresor.de) positiv abhebt. Gelegentlich hat einer der Händler oder Produzenten auch Kaviarlöffel im Programm. Im Internet gibt es aber auch andere Anbieter und verschiedene Preislagen. Für einen Snob kommen selbstverständlich nur Löffel aus Perlmutt infrage. Sollte der Einsatz eines solchen Löffels bei Picknicks gewünscht werden, dann sollte man gleich auch eine passende Schachtel besorgen. Im Netz werden hin und wieder leere Löffelschachteln angeboten. Auf diese Weise kann man seinen Kaviarlöffel stilvoll aufbewahren und ohne Beschädigungen fürchten zu müssen mitführen.

Montag, 18. Juni 2018

Bad Bellingen im Markgräflerland

Es sollen mit die wirksamsten Heilquellen in Europa sein, in dem Kurort unweit des Oberrheins, die 1956 erbohrt wurden (bad-bellingen.de; Kurtaxe max. €2.25). Nachdem der Bau des Rheinseiten­kanals auf französischer Seite des Rheins auch auf deutscher Seite zu schweren Umweltschäden am Flusslauf geführt hatte, wurde aus wirtschaftlicher Not heraus nach Erdöl gesucht. Gefunden hat man jedoch Thermalwasser, und zwar gleich mehrere Natrium-Calcium-Chlorid-Thermalquellen mit Temperaturen von über 35°C. Seit 1969 ist der Ort offiziell Heilbad. Zentraler Badeort ist die Thermenanlage Balinea; dort findet man auch einen Trinkbrunnen. Sehenswerte Gebäude im Ort sind ein Barockschloss und einige Kirchen. Einen Golfplatz findet man ca. 3km entfernt im Ortsteil Bamlach (drei-thermen-golfresort.de). Die Postfiliale im Ortszentrum nimmt Reisegepäck an. Bad Bellingen liegt an der Bahnlinie Mannheim – Basel, allerdings halten dort nur Regionalzüge. Die Autobahn 5, Karlsruhe – Basel verläuft am westlichen Gemeinderand.

Samstag, 16. Juni 2018

Zwischenstopp in Frankfurt/M.

Wer mit der Bahn (oder einem Fernbus) durch das Land reist, muss möglicherweise irgendwann umsteigen. Um diesen Umsteigehalt angenehm zu gestalten, könnte man ihn zum Beispiel an den Frankfurter Flughafen legen und bei dieser Gelegenheit dort ein paar Einkäufe erledigen. Auf der Flughafen-Webseite frankfurt-airport.com findet man einen Einkaufsführer, eine Liste der wich­tigsten Marken und die Möglichkeit einige Produkte vorzubestellen. Die meisten Einkaufsmöglich­keiten liegen allerdings im Sicherheitsbereich, d.h. man muss fliegen wollen, um dort einkaufen zu dürfen. Im öffentlichen Bereich findet man im Terminal 1 die sog. Shopping Avenue mit Mode- und Bekleidungsgeschäften, Uhrengeschäften, Juwelier, Optiker; Geschäften mit Presseerzeugnissen, Elektronikartikeln, Reiseaccessoires, Lebensmitteln sowie diverse Gastronomie. Im Terminal 2 gibt es die deutlich kleinere Shopping Plaza mit einem Juwelier, zwei Modegeschäften, einer Apotheke und Läden für Sonnenbrillen und Reisegepäck. Gastronomie hat es dort natürlich auch.
Für den Umsteigenden interessant ist eventuell auch die Luxx-Lounge im öffentlichen Bereich, falls dieser es vorzieht die Wartezeit in einer ebensolchen Lounge zu verbringen (luxxlounge.de). Wer mit der Bahn unterwegs ist, könnte auch die DB Lounge am Fernbahnhof besuchen. Übrigens finden sich im Flughafengebäude an verschiedenen Stellen Ladestationen für Handys und Notebooks sowie eine Gepäckaufbewahrung.
Wer länger in Frankfurt/M. verweilen möchte, wird natürlich die Innenstadt ansteuern. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall der Palmengarten (Eintritt € 7; palmengarten.de) im Westend. Als Restaurant sei das „Leonhards“ (www.restaurant-leonhards.de) mit seiner Dachterrasse empfohlen (7. Etage der Galeria Kaufhof Hauptwache, Zeil 116 -126, separater Aufzug, geöffnet Mo.-Sa. 09:30 - 21:00 Uhr). Einkaufsmöglichkeiten bieten u.a. Hermès, Goethestrasse 25 und Manufactum, Bockenheimer Anlage 49-50. „Kenner“ empfehlen überdies eine Stadtrundfahrt mit der Straßen­bahnlinie 12, die am Hauptbahnhof, am Römer und an der Paulskirche vorbei bis nach Bornheim fährt (ca. 75min., Start und Ziel Schwanheim Rheinlandstraße / Fechenheim Hugo-Junkers-Str. Einzelfahrt € 2.80, Tageskarte € 7).
Unterkünfte: Hotel Minerva ab ca. € 30, gratis WLAN, schräg gegenüber von der Busstation (www.hotelminerva.de) ■ A&O Hostel Galluswarte, Mainzer Landstraße 226-230, 24h-Rezeption, gratis WLAN, Zimmer ab ca. € 45; Strab 17 bis Hbf., umsteigen in Linie 15, 21 bis Galluswarte oder mit S-Bahn ab Hbf. nach Galluswarte; mit dem Taxi ca. € 10 für 3km ■ Leonardo Royal Hotel in F.-Sachsenhausen, ab ca. € 60, mit Aussicht (www.leonardo-hotels.com).

Dienstag, 12. Juni 2018

Bad Ditzenbach und Bad Überkingen

Die Mineralquellen von Bad Ditzenbach, unweit von Göppingen, sind seit etwa 1560 bekannt. Heilbad ist das im Norden der Schwäbischen Alb gelegene Bad Ditzenbach seit 1929 (badditzenbach.de; Kurtaxe € 1.50). Der heutige Kurbetrieb findet vor allem im Thermal-Mineral-Bewegungsbad Vinzenz Therme (vinzenztherme.de) statt. Sehenswürdigkeiten sind diverse Kirchen im Ort und die Burgruine Hiltenburg auf einem nahegelegenen Hügel. Nur wenige Kilometer von Bad Ditzenbach entfernt liegt der Ort Bad Überkingen im Filstal mit seinem Sauerbrunnen (bad-ueberkingen.de und thermalbad-ueberkingen.de; Kurtaxe € 1). Seit 1927 „Bad“, ist die Gemeinde jedoch eher durch ihre Naturschönheiten bekannt, u.a. die Hausener Wand, das Autal und den markanten, 25 Meter hohen Kahlenstein mit der gleichnamigen Höhle (zur Zeit nicht zugänglich). Im Ort findet man einige sehenswerte, mit dem Kurbetrieb zusammenhängende Gebäude. Einen Golfplatz gibt es im Ortsteil Oberböhringen.
Die Buslinie 56 verbindet die beiden Ortschaften mit dem nächstgelegenen Bahnhof Geislingen (Steige), die Buslinien 31 und 32 fahren von Bad Ditzenbach nach Göppingen. Mit dem Auto von der A8, Ausfahrt Mühlhausen im Täle kommend, fährt man nur wenige Kilometer über die B466, an welcher beide Orte liegen.

Samstag, 9. Juni 2018

Bad Boll im schwäbischen Albvorland

Die geografische Lage des altehrwürdigen Kurortes im Albvorland ist fast ideal; nur am Südrand der Gemeinde verläuft in etwa 4km Entfernung hinter einem Hügel die Autobahn 8, Stuttgart – München (bad-boll.de; Kurtaxe € 0.30). Die Schwefelthermalquelle ist seit 1595 bekannt, der Kurbetrieb startete nur wenig später. Das heutige Kurhaus stammt aus der Zeit um 1825 (kurhaus-bad-boll.de; siehe auch badhaus-bad-boll.de). Sehenswert ist die Kirche St. Cyriakus aus dem 12. Jahrhundert, außerdem ist die Gegend für zahlreiche Fossilienfunde bekannt. Weiterhin beherbergt der Ort einige religöse Einrichtungen diverser, protestantischer Freikirchen. Auf dem nahegelegenen Kornberg finden sich Spuren der ehemaligen Burganlage Landsöhr. Ansonsten besitzt der Ort beinahe alles, was man von einem Kurort erwartet. Einen Paketshop mit Reisegepäckannahme gibt es im Nach­barort Dürnau. Picknickplätze findet man in der Umgebung, v.a. am sogenannten „Sinneswandel“.
Nächste Bahnstation ist das etwa 10km entfernte Göppingen. Ab dort verkehrt die Buslinie 20 im 20 Minuten-Takt in ca. 15min Fahrzeit nach Bad Boll. Die nächsten Autobahnausfahrten der A8 wären Aichelberg oder Mühlhausen im Täle.

Donnerstag, 7. Juni 2018

Pork Pie

Eine typische Speise bei englischen Picknicks ist Pork Pie, gebackenes Schweinefleisch in einem gebackenem Teigmantel in Kleinkuchenform, oft auch als Schweinefleischpastete bezeichnet. Vor allem der Pork Pie von Fortnum & Mason darf auf keinem standesgemäßen, englischen Picknick fehlen. Leider wird er wegen der leichten Verderblichkeit nicht außerhalb Londons ausgeliefert. Man könnte natürlich versuchen selbst einen Pork Pie zu kreieren; Rezepte findet man im Netz zuhauf. Alternativ kann man auf ein Tiefkühlprodukt der Firma British Shopping (british-shopping.eu) zugreifen. Dort erhält man tiefgefrorene Pork Pies und ein paar andere Geschmacksrichtungen, allerdings zu recht hohen Portokosten, denn die Auslieferung von Tiefkühlware ist naturgemäß recht aufwändig. Natürlich muss man den Pie vor dem Picknick backen.
Ansonsten könnte man aber auch ein eingedostes Fertigprodukt des internationalen Herstellers Fray Bentos erwerben, denn dessen Produkte erhält man außerhalb Großbritanniens u.a. bei Amazon. Allerdings gibt es da einen kleinen Wermutstropfen: Die Geschmacksrichtung „Schweinefleisch“ wird leider nicht angeboten. Man könnte jedoch stattdessen auf die Geschmacksrichtung „Huhn“ (Chicken) zurückgreifen. Der vorgefertigte Teigling wird in einer Art Konservendose geliefert, bei welcher man nur den Deckel entfernen muss, um den Teigling in einem Backofen zubereiten zu können. Dies muss man natürlich schon vor dem Picknick machen. Den gut durchgebackenen Pie lässt man dann einfach kalt werden und schon ist er bereit für den Picknickkorb.
Es gibt dabei allerdings etwas Grundsätzliches zu bedenken. Die englische Küche (und noch mehr die schottische) hat einen recht zweifelhaften Ruf. Kenner wissen, dass dieser Ruf nicht ganz unbegründet ist. Als kontinentaleuropäischer Snob sollte man daher mit englischem Essen vorsichtig sein, vor allem wenn man nicht daran gewöhnt ist.