Sonntag, 17. Februar 2019

Wandern auf Bornholm

Die dänische Ostseeinsel ist bekannt für ihre vorgeschichtlichen Denkmäler, darunter 14 Gang­gräber, 11 Dolmen und unzählige Felszeichnungen und –ritzungen, in einer Landschaft zwischen Karst, üppigem Grün und Meer, die mittels diverser Wanderwege gut erschlossen ist (bornholm. info). Dort einen geeigneten Picknickplatz zu finden ist kein Problem. Eine ausführliche Info­broschüre über die Felsritzungen gibt es im Velkomstcenter in Rønne am Hafen. Weiterhin existieren auf der Insel mehrere Golfplätze und in Rønne ein (leider nur bedingt snobtaugliches) Wellness-Spa mit Sauna. Außerdem hat die Insel ein recht gutes Busnetz. Die meisten Linien verkehren im Stundentakt (bat.dk).
Die Anreise nach Bornholm erfolgt am Besten mit der Fähre ab Saßnitz auf Rügen nach Rønne (weitere Fähren verkehren ab dem dänischen Køge und dem schwedischen Ystad). Fahrten gibt es nur an bestimmten Tagen und die gängige Abfahrtszeit ab Sassnitz ist 11:50 Uhr; den genauen Fahrplan findet man unter bornholmslinjen.de. An Bord gibt es die übliche Gastronomie und im Hafen Saßnitz Border Shops, die auf skandinavischen Kunden ausgerichtet sind (stenalinebordershop.se, viking-shop-mukran.de). Zwischen dem Bahnhof Saßnitz und dem Fähranleger gibt es keine geeignete ÖPNV-Verbindung; man muss ein Taxi nehmen (funktaxi-ruegen.de, ruegentaxi.de, inseltaxi.de; alle ca. € 14). Die örtliche Buslinie 18 verkehrt nur einmal täglich zwischen Saßnitz Busbf. (ab 14:56 Uhr) und Fähranleger (an 15:13, ab 15:14, Saßnitz Busbf. an 15:28 Uhr). An den Bahnhöfen Bergen und Binz existieren Gepäckschließfächer (nicht in Saßnitz).
Die Anreise mit dem Flugzeug erfolgt via Kopenhagen mit Danish Air Transport. Der Bornholmer Flughafen befindet sich an der Südküste bei Rønne und wird von den Buslinien 3 und 5 bedient (bornholms-lufthavn.dk). Am Flughafen gibt es ein Restaurant, WLAN und einen Geldautomaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen