Freitag, 1. Februar 2019

Theaterkreuzfahrt nach London

Nirgendwo auf der Welt findet man so viele Theater auf vergleichsweise engem Raum wie in London. Den Besuch einer Nachmittagsvorstellung kann man sogar mit einer Mini-Kreuzfahrt kombinieren. Stena Line (stenaline.de) verkehrt täglich zwischen dem Hafen von Rotterdam Hoek van Holland und der englischen Hafenstadt Harwich. An Bord der Schiffe gibt es die üblichen Einrichtungen (Plus Lounge, Restaurants, Bordladen, Kino, WLAN etc.). Die Fahrpreise für eine Mini-Kreuzfahrt inklusive Übernachtungskabine beginnen bei etwa €120; gelegentlich gibt es Sonderangebote ab ca. €90.
Nach dem Ausborden in Harwich und der Zugfahrt nach London bleibt Zeit für einen Rundgang durch die Innenstadt mit Mittagessen (Mr. Kong Chinese Restaurant, 21 Lisle Street liegt dem Theaterviertel am nächsten) bevor die Nachmittagsvorstellung - gewöhnlich gegen 14.30 Uhr GMT(+1) – anfängt und gegen 17:00 Uhr GMT(+1) - gerade rechtzeitig zum Fünf-Uhr-Tee - endet.
Einchecken in Harwich ist abends bis etwa 22:30 Uhr GMT(+1) möglich, sodass für die Rückreise zum Schiff genügend Zeit bleibt, allerdings lautet die Empfehlung der Fährgesellschaft schon den Zug um 19:30 Uhr GMT(+1) ab London zu nehmen, sodass man gegen 21:00 Uhr GMT(+1) wieder auf dem Schiff ist.
Lästig ist allerdings, dass der Reisende sein Gepäck vom Zielhafen Harwich nach London mitneh­men muss; es an Bord der Fähre zu lassen ist nicht vorgesehen. Auch gibt es in Harwich Interna­tional Port keine Gepäckaufbewahrung; die nächste Möglichkeit dazu befindet sich im Londoner Bahnhof Liverpool Street Station und kostet £10 pro Gepäckstück und pro Tag. Die Zugfahrt von Harwich nach London dauert ca. 90 Minuten und ist leider etwas verspätungsanfällig. Man sollte also großzügige Zeitpuffer einplanen, vor allem weil die Reisezeiten möglicherweise in die Stoß­zeiten des Berufsverkehrs fallen.
Die Theaterkarten für die Nachmittagsvorstellung (engl. „Matinee“ oder „Mats“) sollte man bereits vorab reserviert haben. Informationen zu den laufenden Vorstellungen und Tickets gibt es unter londontheatre.co.uk. Für die Nutzung des Londoner Nahverkehrs benötigt man eine Day Travelcard für die Zonen 1+2 zum Preis von £9, die man am Bahnhof LSS an Automaten kaufen kann.

Die Anreise nach Rotterdam ist mit der Bahn oder dem Fernbus möglich. Vom Hbf. geht es halb­stündlich weiter mit Regionalzügen (Sprinter) zum Fährterminal der Stena Line nach Hoek van Holland Haven (Fahrzeit ca. 33min., €5.40; 9292.nl oder ret.nl). In der Nähe des Fährterminals gibt es einen Albert Heijn und einen Lidl Supermarkt (ca. 450m), direkt am Hafen das Yamasaki Restau­rant (japanische Küche; yamasaki-restaurant.nl). Weitere Restaurants etc. befinden sich in der Nähe, u.a. die Willempie Snackbar, Huydecoperstraat 23a (ca. 1.1km). Eine Gepäckaufbewahrung gibt es nur am Hbf. Rotterdam (Centraal), außerdem eine NS International Lounge (nsinternational.nl) mit dem üblichen Angebot, inklusive WLAN (niederl. draadloos internet). Zugang erhalten 1.-Klasse-Passagiere mit einem Ticket im Mindestwert von €10 (oder diversen anderen Zugangsberechtigun­gen). Wer mit dem Auto kommt, kann im Parkhaus neben dem Terminalgebäude parken (€20 für drei Tage).

Nachtrag: Mr. Kong Chinese Restaurant hat dauerhaft geschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen