Sonntag, 30. Dezember 2018

Delikatessen in Köln

Die Stadt am Rhein ist kein Ort der Vornehmheit. Traditionellerweise geht es dort deutlich hemds­ärmeliger zu, als im benachbarten, „führnehmen“ Düsseldorf. Man merkt dies auch am Angebot an Luxuswaren und gehobenen Lebensmitteln, welches in Köln deutlich geringer ist, als wenige Kilo­meter weiter nördlich. Ein Lichtblick ist daher das Feinkostgeschäft „Hoss an der Oper“ (hoss-delikatessen.de). Der Traditionsbetrieb ist die erste Adresse der Stadt, wenn es um gehobene Lebensmittel geht. Auch ein Snob sollte hier fündig werden, zumal ansonsten die Auswahl eher eingeschränkt ist. Nur 200 Meter von „Hoss“ entfernt befindet sich jedoch das Manufactum-Warenhaus (manufactum.de) mit einer kleinen, aber feinen Lebensmittelabteilung (mit Bistro) „brot&butter“. Wenn es in der Stadt irgendwer mit „Hoss“ aufnehmen kann, dann „brot&butter“ (brot-und-butter.de).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen