Samstag, 16. Juni 2018

Zwischenstopp in Frankfurt/M.

Wer mit der Bahn (oder einem Fernbus) durch das Land reist, muss möglicherweise irgendwann umsteigen. Um diesen Umsteigehalt angenehm zu gestalten, könnte man ihn zum Beispiel an den Frankfurter Flughafen legen und bei dieser Gelegenheit dort ein paar Einkäufe erledigen. Auf der Flughafen-Webseite frankfurt-airport.com findet man einen Einkaufsführer, eine Liste der wich­tigsten Marken und die Möglichkeit einige Produkte vorzubestellen. Die meisten Einkaufsmöglich­keiten liegen allerdings im Sicherheitsbereich, d.h. man muss fliegen wollen, um dort einkaufen zu dürfen. Im öffentlichen Bereich findet man im Terminal 1 die sog. Shopping Avenue mit Mode- und Bekleidungsgeschäften, Uhrengeschäften, Juwelier, Optiker; Geschäften mit Presseerzeugnissen, Elektronikartikeln, Reiseaccessoires, Lebensmitteln sowie diverse Gastronomie. Im Terminal 2 gibt es die deutlich kleinere Shopping Plaza mit einem Juwelier, zwei Modegeschäften, einer Apotheke und Läden für Sonnenbrillen und Reisegepäck. Gastronomie hat es dort natürlich auch. Vom McDonalds im Terminal 2 aus hat man eine gute Aussicht durch die riesige Glasfront auf die Start- und Landebahnen.
Für den Umsteigenden interessant ist eventuell auch die Luxx-Lounge im öffentlichen Bereich, falls dieser es vorzieht die Wartezeit in einer ebensolchen Lounge zu verbringen (luxxlounge.de). Wer mit der Bahn unterwegs ist, könnte auch die DB Lounge am Fernbahnhof besuchen. Übrigens finden sich im Flughafengebäude an verschiedenen Stellen Ladestationen für Handys und Notebooks sowie eine Gepäckaufbewahrung.
Wer länger in Frankfurt/M. verweilen möchte, wird natürlich die Innenstadt ansteuern. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall der Palmengarten (Eintritt € 7; palmengarten.de) im Westend. Am letzten Samstag im Monat bieten die meisten Museen in Frankfurt/M. freien Eintritt; die Börse kann generell kostenlos besucht werden. Auch sehenswert: Die Kleinmarkthalle. Als Restaurant sei das „Leonhards“ (www.restaurant-leonhards.de) mit seiner Dachterrasse empfohlen (7. Etage der Galeria Kaufhof Hauptwache, Zeil 116 -126, separater Aufzug, geöffnet Mo.-Sa. 09:30 - 21:00 Uhr). Einkaufsmöglichkeiten bieten u.a. Hermès, Goethestrasse 25 und Manufactum, Bockenheimer Anlage 49-50. „Kenner“ empfehlen überdies eine Stadtrundfahrt mit der Straßen­bahnlinie 12, die am Hauptbahnhof, am Römer und an der Paulskirche vorbei bis nach Bornheim fährt (ca. 75min., Start und Ziel Schwanheim Rheinlandstraße / Fechenheim Hugo-Junkers-Str. Einzelfahrt € 2.80, Tageskarte € 7).
Unterkünfte: Hotel Minerva ab ca. € 30, gratis WLAN, schräg gegenüber von der Busstation (www.hotelminerva.de) ■ A&O Hostel Galluswarte, Mainzer Landstraße 226-230, 24h-Rezeption, gratis WLAN, Zimmer ab ca. € 45; Strab 17 bis Hbf., umsteigen in Linie 15, 21 bis Galluswarte oder mit S-Bahn ab Hbf. nach Galluswarte; mit dem Taxi ca. € 10 für 3km ■ Leonardo Royal Hotel in F.-Sachsenhausen, ab ca. € 60, mit Aussicht (www.leonardo-hotels.com).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen