Sonntag, 21. Juli 2019

Behrensdorf an der Ostsee

Die Gemeinde ist eine der wenigen an der Ostsee, die keine Kurtaxe erheben. Gerade bei längeren Aufenthalten ist das ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor (behrensdorf-ostsee.de). Der Badestrand Neuland ist nicht sehr breit und vielleicht etwas rustikal, aber dafür 6km lang und authentisch. 400 Strandmeter sind für Hunde reserviert und am Parkplatz findet man eine öffentliche Toilette. Sehenswert sind am Ort das Gut Waterneverstorf und der Leuchtturm Neuland. Am Ort gibt es nur zwei Restaurants (jeweils an den Campingplätzen, eines davon mit Straßen­verkauf) und ein oder zwei Imbissbuden in Strandnähe, weshalb man vielleicht besser eine Ferien­wohnung mit Kochgelegenheit mieten sollte. Frische Eier verkauft der im Ort gelegene Hof Soost (hof-soost.de), weitere Lebensmittel bietet der Hofladen Kiene (highlanderhof.de). Am Hof Horn gibt es eine Milchtankstelle (ostseebauernhof-horn.de). Leider hat der Ort einen kleinen Nachteil: Er liegt recht nahe am Truppenübungsplatz Todendorf.
Die Anreise erfolgt mit der Bahn über Kiel und weiter mit den Bussen 4310 und 312, mit dem Auto über die A1 bis Oldenburg in Holstein und weiter über die B202 bis Lütjenburg. Dort über die Kreisstraße nach Behrensdorf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen