Donnerstag, 6. Juni 2019

Im Bademantel

Die Anhänger des Promenierens im Bademantel haben es nicht ganz einfach eine geeignete Therme zu finden, die dies möglich macht. Das beste Angebot bietet Bad Nieuweschans. Hier steht den Ba­demantelflaneuren in den Sommermonaten ein kompletter Kurpark zur Verfügung (Badjassenpark). Im Bad Staffelstein ist der Besuch des Thermen-Bistros im Bademantel gestattet und an ausgewähl­ten Tagen wird dort sogar ein „Bademantel-Brunch“ serviert. Ähnlich verfahren die Ahr Thermen in Bad Neuenahr mit ihrem Programm „Baden & Brunchen“ (ahr-thermen.de). In vielen anderen Kurorten ist zumindest der Besuch des thermeneigenen Bistros oder Restaurants im Bademantel möglich. Häufig gibt es im Badebereich eine eigene Getränkebar, die dann im Bademantel besucht werden kann. Gelegentlich gibt es auch sog. Bademantelgänge. Bei diesen handelt es sich um witte­rungsgeschützte Verbindungsgänge oder -tunnels zwischen dem Bad und einem nahegelegenen Hotel. Um einen solchen Gang benutzen zu dürfen, muss man natürlich im Hotel wohnen. Wer das ganze noch mit etwas Ironie würzen will, verwendet einen Bademantel der den Star Trek Unifor­men oder der Star Wars Jediritter-Kleidung nachempfunden ist. Im übrigen lieben viele Snobs das Flanieren im Bademantel, aber nicht jeder der im Bademantel flaniert ist ein Snob.

Lesenswerter Artikel zum Thema Bademantelgang:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen