Mittwoch, 19. Juni 2019

Bad Kösen (Stadt Naumburg) an der Saale

Das Heilbad ist seit 1935 ein Ortsteil von Naumburg an der Saale (badkoesen-heilbad.de). Kuran­wendungen werden im Kurmittelzentrum „kösalina“ verabreicht (koesalina.de). Das 32°C warme, relativ kleine (15x8m) Solebecken wird vor allem bei Gelenkerkrankungen aufgesucht. Die Öff­nungszeiten konzentrieren sich auf die Abendstunden: Montag 20:00 – 21:30 Uhr, Dienstag 18:00 – 21:30 Uhr, Mittwoch 19:30 – 21:30 Uhr und Donnerstag und Freitag 17:30 – 21:30 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen ist von 10:00 bis 20:00 Uhr Badebetrieb. Dienstag und Freitag ist auch früh 07:00 – 09:00 Uhr geöffnet. Das Preismodell ist etwas unüblich; der Tagesaufenthalt würde rechnerisch €11.50 kosten. Berechnet werden die ersten 90 Minuten mit €4.50, jede weiteren 30 Minuten kosten €1, maximal werden 5 Stunden berechnet, auch wenn man länger bleibt. Kurkarten­inhaber erhalten €1 Rabatt. Sauna, Salzgrotte oder Wellness-Anwendungen werden separat in Rech­nung gestellt. Die Kurtaxe beträgt maximal €2. Markant ist im Ortsbild das Gradierwerk am Saale­ufer mit eigenem Park (Eintritt €2.50, mit Kurkarte €1.50), außerdem der Tierpark (tierpark-badkoesen.de) und die Kurparks, teilweise mit historischen Kurbauten (und Kurkonzerten im Som­mer). Die beiden Kurparks an der Saale sind durch eine nicht freifahrende Personenfähre an einem Spurseil, die mit einem Hebelstab per Muskelkraft bewegt wird, verbunden (€1). In einem Kurpark befindet sich auch die Anlegestelle der Saale Schiffahrt, von wo aus Ausflugsfahrten nach Rudels­burg angeboten werden (saaleschifffahrt.de). Picknickplätze findet man außerhalb der Kurparks in der Nähe der Saalebrücke. Ein Gastronomietipp: Die Cafeteria im Lazarushaus am Galgenberg (geöffnet Di.-Fr. 14:00-18:00 Uhr, Kaffee & Kuchen, Getränke, Eis). Besuchenswert ist weiterhin die Kösener Spielzeugmanufaktur (mit Werksverkauf; koesener.de). Erwähnen sollte man auch noch den Weinbau in der Region. Der Bahnhof Bad Kösen bietet Verbindungen nach Erfurt, Leip­zig, Halle und Naumburg. Durch den Ort verläuft die Bundesstraße 87. Man findet dort an der Tankstelle einen Paketshop mit Reisegepäckannahme.

Unbedingt besuchen sollte man natürlich auch das Nietzsche-Haus im nahen Naumburg:
http://dersnob-blog.blogspot.com/2018/09/die-nietzsche-hauser-in-naumburg-saale.html
Gratis parken in Naumburg in der Gartenstadt, Humboldtstraße, hinter dem Krankenhaus. Eine öffentliche Toilette gibt es am City-Busstop, Nähe Marientor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen