Freitag, 2. Februar 2018

Kurzbesuch in Innsbruck

Natürlich könnte man in der Hauptstadt Tirols auch länger verweilen. Eintönig ist es dort bestimmt nicht. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten (Goldenes Dachl, St. Jakobs Dom, Helblinghaus) verleiht vor allem die alte Residenz der Habsburger, die Innsbrucker Hofburg, der Stadt ein fast schon wienerisches Flair. Dazu passen das Palmenhaus im Hofgarten, das Café Central (www. central.co.at) und das Café Sacher (www.sacher.com).
Zum Einkaufen geht man in das Sillpark Einkaufszentrum direkt hinter dem Hbf. (Handy­lade­sta­tio­nen und WLAN; www.sillpark.at) oder ins Kaufhaus Tyrol (WLAN; www.kaufhaus-tyrol.at). Einen Be­such wert ist außerdem die Markthalle (WLAN; www.markthalle-innsbruck.at). Interessante Her­ren­pflegeprodukte (u.a. Rasierwasser „Alt-Innsbruck“) findet man bei Stast­ny, Friedrich-Str. 15 und Strickner, Salurnerstrasse 6, eine Nassrasur erhält man u.a. im Men's Cut and Barber Salon in der Kai­serjägerstraße 1. Wer außerdem Kaffee, In­län­der-Rum, Alkopops und pfand­freie Getränke ein­kau­fen will, findet in der Erlerstraße 1 (Innenstadt) einen Billa Supermarkt und nicht weit davon ent­fernt eine Hofer-Filiale (Aldi). Ein Merkur Supermarkt liegt südöstlich vom Hbf. auf der Rück­seite. Am Hbf., im Sillpark Einkaufszentrum und im Kaufhaus Tyrol existieren Ge­päck­auf­be­wah­run­gen. Einen Umsonstladen Kost-nix gibt es in der Höttingergasse 11 (geöffnet: Mo. 10:00 – 14:00, Mi. 13:00 – 15:00, Do. 18:00 – 20:00, Fr. 09:00 – 12:00 Uhr oder auch nicht; kostnixibk. Blogsport.de).
Ein paar andere kostenlose Angebote gibt es auch. Gratis Konzerte werden u.a. in der „Bäckerei“ geboten (www.diebaeckerei.at), kostenlose Souvenirpostkarten findet man im Seilbahn-Museum auf der Hun­ger­burg in der Talstation der Nordkettenbahnen und bei der Tirol Wer­bung, Maria There­sien­stras­se 55 bekommt man – wenn man höflich fragt – ein Tirol Poster ge­schenkt.
Innsbruck ist via München mit der Bahn oder dem Fernbus, aber auch mit dem eigenen Auto gut zu er­reichen. Am Hbf. findet man eine ÖBB-Lounge (Zugang mit ÖBB 1.Klasse Ticket).Wer län­ger bleibt, soll­te im Hotel Grauer Bär woh­nen und dort den Whirlpool auf dem Dach (mit Aussicht) be­su­chen (www.grauer-baer.at).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen